auto_ref1_meteor
Automobil
In der Automobilbranche sind Zulieferer integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette. Zugleich stehen sie zunehmend unter finanziellem Druck, da die Vorfinanzierung neuer Technologien in den vergangenen Jahren immer stärker auf sie verlagert worden ist. Weil sich im gleichen Zuge die Produktzyklen verkürzt haben, müssen sich Innovationen schneller amortisieren. Zudem verlangen Automobilhersteller von vielen Zulieferern, mit eigenen Produktionsstätten in die Wachstumsmärkte zu expandieren.

All dies stellt insbesondere mittelständische Zulieferer vor finanzielle Herausforderungen – umso mehr, wenn sie Komponenten mit geringen Margen produzieren. Mitunter sind Restrukturierungen oder Insolvenzen die Folge. In diesem Bereich verfügt Wellensiek über umfassende Erfahrung und kann auf zahlreiche erfolgreiche Sanierungen verweisen.
logo1
logo2
logo1
Praxisbeispiel Meteor
Toyoda Gosei unterzeichnet Kaufvertrag für insolventen Automobilzulieferer Meteor
Christopher Seagon, Insolvenzverwalter von Meteor, kann nach zweijähriger Unternehmensfortführung in der Insolvenz die Standorte in Bockenem und Worbis an Toyoda Gosei übertragen Seagon übergibt 1.100 der 1.400 Arbeitsplätze an Toyoda Gosei. 300 Beschäftigte erhalten das Angebot, in eine Transfer­gesellschaft zu wechseln. Mit Meteor baut Toyoda Gosei sein europäisches Geschäft mit Dichtungssystemen für die Automobilindustrie aus; das Unternehmen soll künftig als globales Kompetenz- und Entwicklungszentrum von Toyoda Gosei für hochkomplexe Dichtungssysteme fungieren.