ws_portrait_webformat_v1.566

Anne Schwall ist Rechtsanwältin bei WELLENSIEK. Seit dem Jahr 2006 berät sie am Standort Frankfurt am Main in insolvenz- und gesellschaftsrechtlichen Fragen. Dabei liegt ihr Schwerpunkt auf doppelnützigen Treuhandschaften und Insolvenzverfahren. Darüber hinaus ist sie mit verfahrensrechtlichen Vorgängen befasst.

Nach dem Abschluss ihrer juristischen Ausbildung begann Anne Schwall ihre Berufslaufbahn im Jahr 2002 als Rechtsanwältin bei der Kanzlei Faegre & Benson LLP in Frankfurt am Main. Neben ihrer Mandatsarbeit ist Anne Schwall als Mitbegründerin des Netzwerks „Distressed Ladies – Women in Restructuring“ aktiv.

Tätigkeitsschwerpunkte

Insolvenzverwaltung, insolvenz- und gesellschaftsrechtliche Beratung, Treuhandschaften, Prozessführung

Ausgewählte Mandate

  • Übertragende Sanierung eines mittelständischen Konzerns
  • Beratung eines deutschen Großunternehmens bei der Restrukturierung der Tochtergesellschaft
  • Beratung der Geschäftsführung bzgl. Insolvenzantragspflichten

  • Seit 2006
    Rechtsanwältin bei WELLENSIEK Rechtsanwälte in Frankfurt am Main
  • 2002 bis 2006
    Rechtsanwältin bei Faegre & Benson LLP in Frankfurt am Main
 

  • 2000 bis 2002
    Rechtsreferendariat am Landgericht Mainz, Zweites Staatsexamen
  • 1994 bis 1999
    Studium der Rechtswissenschaften (Johannes Gutenberg-Universität Mainz und an der Université de Bourgogne, Dijon), Erstes Staatsexamen

  • NZI 2013, 782-786
    Plädoyer für eine praktische Handhabung des § 64 S. 1 GmbHG (zusammen mit Christian Knittel)
  • BankPraktiker 2008, 386-391
    Risikobegrenzungsgesetz: Verkauf von Forderungen (zusammen mit Dr. Richard Scholz)
  • Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main